Verlegungsvorschriften für Rohrleitungen und Anschlüsse

Sollte die Verlegung der Abwasserrohre bauseits erfolgen, ist unbedingt auf ein 1% Gefälle zu achten.

Das entspricht 1 cm auf einen Meter Rohrsohle.

Stärkere Gefälle lassen das Abwasser zu schnell abfliessen und begünstigen so das Absetzen von Fest- und Schwebstoffen.

Diese können zu einer Verstopfung führen.

Ab einer Rohrlänge von über 20 m sollte ein Reinigungsflanschett montiert werden.

Es sollte ebenso auf eine Montage von 90°-Bögen verzichtet werden, um bei einem Richtungswechsel des Abwassers keinen Stau zu verursachen.

In jedem Fall ist auf eine fachgerechte Be- und Entlüftung der Abwasseranlage zu achten.